» Homepage » Produkte » Environmental Product Compliance » Toxikologie

Toxikologie-Prozess

Situation
Die Toxikologie ist die Lehre von schädlichen Wirkungen chemischer Stoffe. Bei der Frage nach der Giftigkeit (Toxizität) eines Stoffes ist in der Regel die Menge bzw. die Konzentration des betreffenden Stoffes wichtig. Wenn für die Produktion beispielsweise ein neues Putzmittel, Schmiermittel etc. eingesetzt werden soll, muss diese Anforderung an die unterschiedlichen Abteilungen weitergeleitet werden. Jede Abteilung (Toxikolgie, Brandschutz, Arbeitsschutz, etc.) prüft anhand der firmeninternen Vorgaben, ob das neue Mittel zum Einsatz kommen darf oder nicht. Dafür fragt jede Abteilung beim Lieferanten die nötigen Informationen an. Darf es verwendet werden, wird überprüft, ob dafür schon ein Sicherheitsdatenblatt existiert oder nicht. Wenn nicht, muss ein neues Sicherheitsdatenblatt angefordert werden.

Herausforderung
Bei unterschiedlichsten Abteilungen muss angefragt werden, ob ein neues Mittel, dass bei der Produktion verwendet werden soll, eingesetzt werden darf. Dafür muss ein einheitlicher Prozess definiert werden. Der Toxikologie-Prozess ist eine komplexer Ablauf von Aktivitäten, der verantwortliche Fachleuten aus den unterschiedlichst Abteilungen miteinbezieht und den Freigabeablauf koordiniert. Hinzu kommt, dass es für unterschiedliche Produktionsstandorte unterschiedliche Richtlinien gibt. Darf ein Mittel in einem Werk genutzt werden, kann es in einem anderen verboten sein.

Lösung
Mit dem iPoint Toxikologie-Prozess unterstützen wir Ihre internen Prozesse für die Freigabe der Sicherheitsdatenblätter. Die Lösung wird kundenindividuell auf Ihre Vorgaben angepasst.

 

Vorteile

  • Sicherer, stabiler Prozess
  • Bi-direktionale Kommunikation über die Lieferkette hinweg bis hin zum Lieferanten
  • Dokumentierter Freigabeprozess