» Homepage » Beratung

Prozess zur Sicherung der rechtlichen Konformität von Produkten

Für die Sicherstellung der rechtlichen Konformität Ihrer Produkte haben wir einen Prozess etabliert, mit dem  strukturiert alle notwendigen Schritte eingeleitet werden, um Ihre Ziele im Bereich Produktkonformität effizient und abgesichert zu erreichen.

Produkte vieler Industriebranchen bestehen aus hunderten Bauteilen, bezogen von Herstellern rund um den Globus. Dementsprechend komplex gestaltet sich die Einholung von relevanten Informationen. Möchte ein Unternehmen die Einhaltung von Stoffbeschränkungen nachweisen (z.B. RoHS oder REACH) gilt es, lückenlose und aussagekräftige Dokumentation von Lieferanten einzuholen und diese mit den eigenen Stücklisten abzugleichen. Wichtig ist dabei eine objektive und nachvollziehbare Beurteilung der Aussagekraft der Dokumente, sowie Beurteilung eines verbleibenden Restrisikos bei Informationslücken.  Hierbei muss der Status und die Vollständigkeit der Lieferantenangaben stets überwacht werden (z.B. gegen rückständige, inkomplette oder fehlerhafte Angaben) – eine zeitaufwändige und ressourcenintensive Herausforderung!

Wir beraten Sie vorab über die für Sie am besten geeignete Vorgehensweise und übernehmen auf Wunsch den gesamten Prozess der Konformitätssicherung, angefangen bei der Datengewinnung, Statusüberwachung, Risiko- und Konformitätsanalyse bis hin zur Erstellung von geeigneter Konformitätsdokumentation

Somit erhalten Sie am Ende des Prozesses die gesetzlich definierte Konformitätsdokumentation (inklusive geeigneter Sicherung der Lieferantendokumentation) sowie einen Bericht mit Empfehlungen über gegebenenfalls notwendige Korrektur- und Optimierungsmaßnahmen.

Die erstellten Materialinformationen und Deklarationen können in hauseigene PDM/PLM Systeme sowie in Kunden- oder Webdatenbanken eingespielt und weiter elektronisch bearbeitet werden.