» Homepage » News
29.11.2010

iPoint-systems übernimmt österreichischen Compliance-Spezialisten KERP

Reutlinger Unternehmen erweitert Produktportfolio: Life Cycle Assessment und Carbon Footprint werden in den Compliance Agent integriert


Reutlingen, 29. November 2010 – iPoint-systems wächst: die Firma KERP mit
Sitz in Wien ist jetzt Mitglied der iPoint-Gruppe. Das österreichische
Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Implementierung von
Software zum Produkt-Lebenszyklus-Management spezialisiert: von der
umweltgerechten Produktgestaltung, über das Supply Chain Management
bis hin zum Recycling.

„Wir unterstützen Unternehmen unter anderem darin,
die ökologischen Auswirkungen Ihrer Produkte und Prozesse zu erfassen und
zu verbessern. Das Know-how von KERP fügt sich optimal in unser Software und
Beratungs-Portfolio ein. So machen wir gemeinsam einen großen Schritt
in Richtung einer umfassenden, Software-gestützten Nachhaltigkeit. Unsere
Kunden aus der Automobil- und Elektronikindustrie können mit unseren
Software-Tools umweltschonende Produkte und Verfahren entwickeln“,
sagt Jörg Walden, Geschäftsführer der iPoint-Systems GmbH.

Schwerpunkt der KERP-Lösungen ist das Life Cycle Assessment (Öko-Bilanz)
und die Erfüllung der RRR-Anforderungen (EU-Richtlinie zur Typ-
Genehmigung für Kraftfahrzeuge hinsichtlich ihrer Wiederverwendbarkeit,
Recyclingfähigkeit und Verwertbarkeit). Damit ermitteln Hersteller wie
Zulieferer den Carbon Footprint (CO2-Ausstoß) Ihrer Produkte und Prozesse
und lokalisieren Möglichkeiten zur CO2-Reduktion. Darüber hinaus berät
KERP bei Fragen zu umweltrechtlichen Gesetzes-Anforderungen und zur
Normierung sowie zum End-of-Life Management von Elektronik-Altgeräten
(Sammlung, Wiederverwendung und Aufbereitung/Verwertung).
Presseinformation

Integriert werden die KERP-Lösungen in den iPoint Compliance Agent. Er
unterstützt, vereinfacht und automatisiert die interne Datensammlung und -
pflege sowie die anschließende Bereitstellung in externe Systeme der
Verbände, Kunden und Gesetzgeber. Der Compliance Agent umfasst die
Module ELV (End-of-Life-Vehicle), REACh (Registration, Evaluation,
Authorisation and restriction of Chemicals.) RoHS (Restriction of Hazardous
Substances), RRR (Reusability, Recyclability and Recoverability) sowie LCA
(Life-Cycle-Assessment) und DfE (Design for Environment).